Pocket: Ein nützliches Tool zum später lesen

Das kennt doch sicher jeder: Man findet einen interessanten Link oder Text, hat aber aktuell nicht die Zeit, um sich genauer damit zu beschäftigen. Was macht man nun? Lässt einfach den Browser-Tab offen bis man das nächste Mal Zeit hat? Kopiert man den Link in eine Text-Datei, wo er zusammen mit hundert anderen verrotten wird? Mit dieser Frage ist man nicht alleine. Zur Problemlösung gibt es auch schon Dienste im Netzt. Was früher mal Read It Later List war, heißt heute Pocket.

Nachdem man sich auf der Homepage für diesen kostenlosen Service registriert hat, kann man über ein Bookmarklet oder Browser-Erweiterung für Chrom[e|ium] einfach und bequem Texte „in die Tasche stecken“. Wortwörtlich, denn dank iOS und Android-Apps kann man die gespeicherten Texte auch unterwegs lesen. Dabei hat Pocket auch ein sehr nettes Feature: Wenn möglich, versucht die Anwendung den Hauptinhalt einer Seite zu extrahieren und so simpel wie möglich als reinen Text anzuzeigen. Das spart Bandbreite und optimiert die Darstellung für das mobile Endgerät. Der Besuch des ursprünglichen Text ist aber ebenso möglich, wie das favorisieren und taggen von gespeicherten Links. Gleichsam kann man auch über die Sharing-Funktion der meisten Android-Apps einen Link an Pocket übergeben, um später im Browser weiterzulesen.

http://getpocket.com/


Neben der Empfehlung für die App Pocket, ist dieser Beitrag auch meine Teilnahme an der Blogparade und dem Gewinnspiel von Apps Android, das sich regelmäßig mit interessanten und kostenlosen Tools für das Android Smartphone beschäftigt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s