Der bewusste Anachronismus

Ich bin gerade mal Mitte zwanzig. Ich bin mit dem Internet groß geworden, arbeite als Software-Entwickler und will mein Android-Smartphone nicht mehr missen. Dennoch trotze ich bewusst einigen technisch-ermöglichten Bequemlichkeiten.

Zum Beispiel versuche ich Musik bevorzugt auf Vinyl zu kaufen. Das hat primär auch audiophile Gründe. Richtig bewusst ist mir dies auch erst geworden, als ich Obscuras „Cosmogenesis“ zunächst nur als MP3 kannte und dann im Vergleich die LP-Version hörte…

Wenn ich von meinem Ghetto-Blaster absehe, habe ich heute seit über zehn Jahren mein erstes Kassetten-Deck bekommen. Von einem Arbeitskollegen, als Geschenk. Dieses Medium ist lange überholt und kann auch in klanglichen Qualitäten nicht mit CD, LP oder gar der digitalen MP3-Datei mithalten. Dennoch habe ich bewusst nach einem Tape-Deck gesucht und kaufe seit einiger Zeit auch wieder bewusst Demo-Kassetten.

Warum? Gerade durch Breitband-Internet-Anschlüsse und Plattformen wie Bandcamp, Myspace, Reverbnation und Co. ist eine Band doch heute nicht mehr auf dieses Verschleiß-behaftete, unhandliche Format angewiesen. Doch gerade deswegen wähle ich bewusst den Anachronismus. Das Internet hat es viel zu vielen Bands zu einfach gemacht. Viele Bands investieren nicht mehr genug Zeit und Mühe in ein Demo oder gar ein „Album-Release“.

Wie viele Porn- und Goregrind-Kapellen haben tausende digitale Splits und Alben rausgebracht? Doch hörenswert war keines davon. Wer hingegen den umständlichen Weg einer physikalischen Demo nimmt, erschafft eine künstliche Exklusivität des Materials. Er zeigt aber auch die eigene Wertschätzung seines Schaffens, dass er es eben nicht kostenlos weggibt, sondern für einen gewissen Betrag auf ein physikalisches Medium bannen lässt und für einen Gegenwert anbietet. Er erschafft eine andere Erwartungshaltung und Wertschätzung beim Konsumenten – oder zumindest mir.

Denn so ehrlich muss ich zu mir selber sein: Ich weiß einen Tonträger mit Artwork und haptischem Erlebnis mehr zu schätzen, als die digitale Datei auf meiner Festplatte.


Bildquelle Audiokassette

Advertisements