Listen: Rollenspieler-Habitus und Selbstverwaltung mit Android

Um meine ganzen Aufgaben zu organisieren, fertige ich für mein Leben gerne Listen an. Ich bin da nicht alleine, meine Bekannte Kat von Heimatschreibweh.de hat sich auch schon zu ihrerer heimlichen Leidenschaft bekannt. Und genau so gut kenne ich ein Dutzend weiterer Listen-affiner Personen.

Ob das eine gewisse Rollenspieler-Natur in mir widerspiegelt? Eigentlich kann ich RPGs nichts abgewinnen, muss aber gestehen, dass ich in diesem Sammeln und sortieren von Aufgaben eine gewisse Analogie zum „Erfüllen von Quests“ sehe. Und manches Mal wünschte ich mir, anstelle des verdreckten Katzenklos oder stinkenden Müllsacks müsste ich einen Kerker voller wandelnder Untoter bezwingen. Das erscheint mir oft die angenehmere Alternative…

Wie dem auch sei, bisher war ich relativ oldschool unterwegs. Blatt Papier und Stift waren meine Waffen der Wahl – ob nun ein Pen’n Paper-Bezug angebracht wäre? Doch auf Dauer erschien mir der ökonomische und ökologische Aspekt dieses Vorgangs etwas unpassend. Irgendwann entdeckte ich dann den Web-Service Remember The Milk für mich. Eine feine Sache, nur hat dieser Service nach Anschaffung eines Smartphones einen kleinen Haken: Die passende Android-App benötigt einen Pro-Account bei RTM, der mal eben mit $25 pro Jahr zu Buche schlägt. In Anbetracht der entgegen gebrachten Leistung ist der Preis zwar durchaus adäquat, aber warum soll man nicht mal nach Alternativen schauen? Und genau das habe ich gemacht!

Weiterlesen

Advertisements