Jaunty Jackalope und die CPU

Ich habe vor gut einer Woche endlich mal meinen PC auf die aktuelle Ubuntu-Version 9.04 ge-updated. Ich lasse mir da immer gerne ein paar Tage nach dem offiziellen Release Zeit, damit die ersten Bug-Fixes schon zur Verfügung stehen (;

Nun hat alles wunderbar geklappt und ich war weitestgehend zufrieden. Nur Teilweise war das System sehr langsam und hat beim Compositing ab und an Probleme gemacht. Laut top war der Übeltäter Xorg, der permanent bei 30% CPU-Nutzung lag. Im Allgemeinen hatte ich eine CPU-Auslastung von 100%. Doch die Lösung habe ich erstmal nicht finden wollen, weil ich wirklich Xorg als Ursache angesehen habe und eine entsprechende Lösung gesucht habe.

Grund für die Hohe CPU-Last war aber nicht der X-Server, sondern etwas ganz anderes: Es lag bei mir am eingeschaltetem „Entfernter Desktop“. Nachdem ich diesen deaktiviert hatte, war meine CPU-Auslastung auf ein erträgliches Niveau von 5% im „Leerlauf“.

Advertisements

Schöne neue IT-Welt…

… und das ganz im Ernst!

Ich finde es klasse, wenn mich immer wieder Kleinigkeiten an meinem Betriebssystem erfreuen können! So zum Beispiel das neue Benachrichtigungs-System von Ubuntu und die Integration von Pidgin, Evolution und Gwibber in dieses. Herrlich, solche Kleinigkeiten erfreuen mein Geek-Hertz (;
Und was mich im Betrieb richtig freut: Endlich läuft der Treiber für meine ATI-Grafikkarte und ich kann Hardwarebeschleunigung aktivieren. Der effektive Vorteil: kleine Gewohnheiten von zu Hause (Exposé, etc.) funktionieren auch auf der Arbeit und ich kann endlich auch hier Gnome-Do als Dock verwenden!

Und da Gwibber mir eine Kombination von mehreren Diensten erlaubt, probiere ich einfach neben Twitter auch mal Identi.ca aus. Und obwohl ich MySpace eigentlich kaum bis gar nicht nutze, freue ich mich schon, wenn es dafür die passende Integration gibt (:

PS: An dieser Stelle ist es auch sehr nett, dass WordPress.com nun eine Integration von Twitter anbietet (siehe in der Sidebar)! Meine Identität habe ich mit openID von WordPress auch schon zu Identi.ca mitgenommen. Herrlich, diese schöne neue IT-Welt…

Dial ‚Z‘ for Zombie!

Gestern gab es einen Video-Abend mit dem sehr empfehlenswerten Doomsday! Stellt euch vor, „28 Weeks Later“ trifft auf „Mad Max“ und „Armee Der Finsternis“ – Also Spaß für die ganze Familie!

Weswegen ich aber eigentlich schreibe: Morgen, also Samstag, den 23.05. ist Zombie-Walk Aachen! Start: 14:00 vor dem Karman Auditorium.
Kommt vorbei und bringt eure saftigen Hirne mit!

Free Metal Albums

Gerade bin ich per dummen Zufall über eine Seite gestolpert – sorry, das nennt man ja jetzt Blog – auf der frei erhältliche Downloads aus dem Metalbereich aufgelistet werden. Demos, Promos, neue Sachen, Altlasten in verschiedenen Sub-Genren. Vielleicht findet ja einer was interessantes dabei: http://freemetalalbums.wordpress.com/

Zum Thema Legalität schreibt der Blog-Betreiber im FAQ:

What will you find at Free Metal Albums?

I post demos, eps, samplers, exclusive online singles, and free full album downloads. I believe in supporting the artists and therefore don’t post full albums through MediaFire, RapidShare, etc. without a band’s approval. I won’t link to files with restrictive DRM or to files that require site registration before downloading (rare exceptions).