Implizite Werbung durch Web 2.0

Ich hätte es ja beinahe nicht geglaubt, aber dank den kleinen sozialen Spielereien von Web 2.0 bin ich in den Genuss von impliziter Werbung gekommen: Über ein Bandprofil ist ein Benutzer in Last.fm auf mich als Hörer dieser Band aufmerksam geworden. Durch mein Profil hat dieser Benutzer dann mein Magazin besucht und gezielt das Review zu der Band besucht. Ob der Italiener etwas verstanden hat, ist nun die weitere Frage (:

Da das besprochene Album aber offiziell noch nicht im Handel ist, und die Band ebenso wie der Besucher aus Italien stammt, denke ich, dass die Band wohl nachvollziehen will, wo ihr Album wie bereits im Umlauf ist… Eigentlich schade, dass solche Maßnahmen heute notwendig sind.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s