Horror-Punk

Schon seit längerem entfalte ich meine musikalische Ausrichtung etwas weiter als bloß Death Metal oder Grindcore. Mitunter habe ich sehr Gefallen am Genre Horror-Punk gefunden. Nur stellen sich mir persönlich da immer noch einige Hürden in den Weg…

Die Urväter dieses Stiles, die legendären MISFITS, mit und ohne Fronter Danzig, sind für mich eine wahre Ausnahmeerscheinung! Sie verbinden gezielt Pathos, Härte, Einprägsamkeit und Eigenständigkeit so geschickt miteinander, dass ich wirklich großen Spaß mit den Liedern der Band habe. Ebenso hat die Band sicherlich viele andere Bands aus dem gleichen und anderen Genren beeinflusst. Alleine im Metal fallen mir ad hoc Metallica, Power und Wretched ein, die mehr als eine Misfits-Scheibe vergöttern!

Nun finden sich aber auch viele Bands, die den Stil nachahmen, aber leider nicht an die Qualität des Originals ranreichen:
The Other – Live auf jeden Fall eine geniale Band! Nur leider gefällt es mir auf Konserve nicht mehr so sonderlich. Zu pathetisch und in den Refrains meist zu typisch Punk: Simpel und zum stumpfen mitgröhlen. Auserdem gefehlt mir die gewisse Härte bei den Songs, die die Misfits immer wieder geschickt einbauen!
Blitzkid sind ebenfalls Live sehr spaßig! Im direkten Vergleich zu The Other sind sie um einiges zackiger, aber auch leider um einiges simpler im Riffing und den Songsstrukturen – ein tödlicher Punkt in meinen Augen, denn gerade dadurch werden Blitzkid für mich zu gesichtslos, zu langweilig!
Der Fluch als alteingesessene deutsche Institution haben sicher einen gewissen Kultcharakter! Doch gefällt mir der Altpunk nicht so sonderlich, ebenso wie ich auf die latenten Wave-Einflüsse verzichten kann!

Nun stellt sich mir die Frage, wie weit man den Horror-Punk als Genre fassen soll oder darf. Soll man noch so Bands wie Shadow Reichenstein, Horrorpops oder gar Nekromantix mit in diese Schublade stecken? Rein textlich wäre es auf jeden Fall angebracht. Musikalisch wäre dies eine Streitfrage…

Darum bleibe ich erstmal bei nachvollziehbaren, vergleichbaren Material – Horror-Texte, Punkrock als Basis!
Und da habe ich The Order Of The Fly entdeckt, die sowohl die genannten, geliebten Eigenschaften der Misfits mit sich bringen, als auch die schönen Elemente des modernen, melodischen Punks beinhalten! Ich werde wohl definitiv mal ein Auge auf die Jungs halten und nach einem Album bei meinem lokalen Plattenhändler schauen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s